Diagnose der eosinophilen Ösophagitis EoE: Tests, Früherkennung und Ihre Ärzte

medizinisch überprüft
Ein Arzt entnimmt während einer Endoskopie kleine Gewebestücke aus der Speiseröhre, und dann analysiert ein Pathologe die Proben im Rahmen der Biopsie. Adobe Stock
Eosinophile Ösophagitis EoE, eine chronische Erkrankung, die Entzündungen und Schäden an der Speiseröhre verursacht, ist oft schwer zu diagnostizieren.

Testverfahren sind komplex und viele Aspekte der diagnostischen Kriterien sind nicht standardisiert.

Außerdem können EoE-Symptome denen von ähnelngastroösophageale Refluxkrankheit GERD.

Während EoE häufig übersehen oder als etwas anderes bezeichnet wird, ist eine frühzeitige und genaue Diagnose wichtig.

Je früher Sie EoE behandeln, desto besser ist Ihr Ergebnis.

Diagnostische Tests für eosinophile Ösophagitis EoE

EoE ist eine Autoimmunerkrankung, bei der sich weiße Blutkörperchen, sogenannte Eosinophile, in der Speiseröhre ansammeln und Symptome wie verursachenSchluckbeschwerden Dysphagie oder Essen bleibt hängen Food Impaction.

Zunächst führt Ihr Arzt möglicherweise eine körperliche Untersuchung durch, um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand, Ihre Symptome und Ihre Familienanamnese zu beurteilen.

Aber EoE kann nicht allein anhand von Symptomen diagnostiziert werden.

Bei Verdacht auf die Krankheit wird Ihr Arzt wahrscheinlich Tests empfehlen, um Entzündungen und erhöhte Mengen an Eosinophilen spezielle Arten von weißen Blutkörperchen in der Speiseröhre nachzuweisen.

Es werden verschiedene Tests durchgeführt, um andere Bedingungen auszuschließen oder EoE-Auslöser zu bestimmen.

Endoskopie

Eine Endoskopie ist ein Verfahren, bei dem ein flexibler Schlauch mit einem Licht und einer Kamera am Ende durch Ihre Speiseröhre geführt wird. Das Instrument zeigt Ihrem Arzt, ob Ihre Speiseröhre entzündet ist.

Ein EoE-Ösophagus kann auch rot, geschwollen oder verengt aussehen. Er kann weiße, unebene Flecken enthalten oder ein akkordeonartiges Aussehen haben.

Aber dieses Verfahren hat seine Grenzen. Einige Menschen mit EoE haben eine Speiseröhre, die normal erscheint.

VERWANDTE: Was ist eine Endoskopie?

Biopsie

Während eines Endoskopieverfahrens wird eine Biopsie durchgeführt. Ihr Arzt entnimmt kleine Gewebestücke aus Ihrer Speiseröhre und manchmal aus Ihrem Magen und Dünndarm, um nach Eosinophilen zu suchen. Anschließend analysiert ein Pathologe die Gewebeproben in einem Labor unter einem Mikroskop.

Wenn eine Biopsie zeigt, dass 15 oder mehr Eosinophile vorhanden sind, ist EoE eine Möglichkeit.

Biopsien werden während des Diagnoseprozesses oft wiederholt, um die Auslöser zu entdecken, die Ihre EoE-Reaktionen verursachen.

VERWANDTE: Was ist eine Biopsie?

Allergietests

Immunreaktionen auf Nahrungsmittel sind bei vielen Patienten eine Hauptursache für EoE. Manchmal empfehlen Ärzte Allergietestum mehr Informationen darüber zu erhalten, was Ihre EoE-Symptome auslöst, aber diese Tests sind nicht immer zuverlässig.

Obwohl typischNahrungsmittelallergien sind leicht zu erkennen, oft schwer zu erkennen Allergene die zu EoE beitragen.

Herkömmliche Allergietests können Lebensmittelunverträglichkeiten, die EoE verursachen, nicht aufdecken, da Reaktionen verzögert sein oder sich über Tage entwickeln können. Darüber hinaus werden EoE-Schübe im Allgemeinen durch Immunmechanismen verursacht, die sich von denen traditioneller Lebensmittelallergien unterscheiden.

Manchmal spielen Umweltallergene wie Pollen, Hausstaubmilben oder Schimmelpilze eine Rolle bei EoE. Im Rahmen Ihrer Untersuchung können Allergietests auf diese häufigen Übeltäter durchgeführt werden.

Wenn Ihr Arzt einen Allergietest empfiehlt, haben Sie möglicherweise einen Bluttest, ein StichHauttest, oder ein Lebensmittelpflastertest.

VERWANDTE: Allergiesymptome und Diagnose

Eliminierungsdiät

Ärzte können Ihnen empfehlen, eine Eliminationsdiät auszuprobieren, um festzustellen, welche Lebensmittel Ihre Symptome verursachen. Diese Strategie beinhaltet, bestimmte Lebensmittel oder Getränke für mehrere Wochen aus Ihrer Ernährung zu streichen und sie dann einzeln wieder hinzuzufügen, um zu sehen, was Ihre EoE-Reaktionen auslöst.

Das Entfernen der vermuteten Allergene, gefolgt von einer Verbesserung der Symptome und weniger Entzündungen in der Speiseröhre, ist erforderlich, um zu zeigen, dass Lebensmittel tatsächlich Ihre EoE-Episoden verursachen.

Es ist möglich, dass ein oder mehrere Lebensmittel Ihre Symptome auslösen.

Wenn Sie Ihrer Ernährung wieder Lebensmittel hinzufügen und Ihre Symptome wiederkehren, kann Ihr Arzt Nachsorgebiopsien durchführen, um zu sehen, ob Eosinophile zurückgekehrt sind. Dies kann helfen, aufzudecken, welche Lebensmittel eine Reaktion verursachen.

Sobald die problematischen Lebensmittel entfernt wurden, bessern sich die Symptome in der Regel innerhalb weniger Wochen.

Aber Lebensmittel, die EoE auslösen, können sich im Laufe der Zeit verändern, was den Diagnoseprozess weiter erschwert.

Verwandt: Was ist eine Eliminations- oder Ausschlussdiät?

Tests zum Ausschluss anderer Erkrankungen

Andere Krankheiten können ebenfalls dazu führen, dass sich Eosinophile in der Speiseröhre ansammeln. Einige davon sind:

Manchmal sind Tests erforderlich, um diese Erkrankungen auszuschließen, aber es ist oft schwierig, eine endgültige Diagnose zu stellen.

GERD weist im Vergleich zu EoE normalerweise weniger Eosinophile in der Speiseröhre auf, aber Experten haben noch nicht genau geklärt, wie viele Eosinophile einen schweren Reflux im Vergleich zu EoE definieren.

Manchmal schlagen Ärzte eine vorGERD-Behandlung bevor EoE diagnostiziert werden kann.

Was passiert nach einer EoE-Diagnose?

Nachdem Sie eine EoE-Diagnose erhalten haben, entscheiden Sie und Ihr Arzt über den besten Behandlungsplan.

Da EoE eine so komplexe Krankheit ist, müssen Sie möglicherweise mehr als einen Arzt aufsuchen. Ihr medizinisches Team kann die folgenden Experten umfassen:

  • Hausarzt Dies ist Ihr Hauptarzt, der Sie an andere Fachärzte überweisen kann.
  • Allergologe/Immunologe Diese Experten können Ihnen helfen, festzustellen, ob Ihre Reaktionen auf bestimmte Lebensmittel oder Umweltauslöser zurückzuführen sind.
  • Gastroenterologe Ein Gastroenterologe ist auf Erkrankungen des Verdauungstrakts spezialisiert. Er kann Tests durchführen, z. B. Endoskopien.
  • Zugelassener Ernährungsberater RD Ein RD kann Ihnen helfen, einen geeigneten Ernährungsplan zur Verbesserung Ihrer Symptome zu erstellen.

Die American Partnership for Eosinophilic Disorders APFED stellt eine Fachfinder Funktion, die Ihnen hilft, medizinisches Fachpersonal zu finden, das eosinophile Erkrankungen behandelt. Sie können nach Fachgebiet und Standort nach einem Anbieter suchen.

Die Amerikanische Akademie für Allergien, Asthma und Immunologie und die Amerikanisches College für Gastroenterologie Stellen Sie ähnliche Ressourcen zur Verfügung, um Ihnen bei der Suche nach einem qualifizierten medizinischen Fachpersonal zu helfen.

Die Bewältigung einer EoE-Diagnose kann überwältigend sein. Möglicherweise möchten Sie Unterstützung außerhalb Ihrer medizinischen Gemeinschaft von Ärzten suchen. APFEDs Online-Support-Community ermöglicht es Patienten, Pflegekräften und Familienmitgliedern, miteinander in Kontakt zu treten und Informationen auszutauschen.

Imbiss: Warum eine genaue Diagnose wichtig ist

Obwohl eine genaue Diagnose schwierig zu erreichen sein kann, ist sie ein wichtiger Schritt auf Ihrem Weg mit EoE. Ein korrektes Bild Ihrer Auslöser kann Ärzten helfen, Ihre Krankheit effektiv zu behandeln und schwere Reaktionen zu verhindern.

Darüber hinaus kann die Kontrolle der EoE-Symptome Ihr Risiko für bestimmte Komplikationen verringern. EoE, die nicht richtig behandelt wird, kann zu langfristigen Schäden an Ihrer Speiseröhre führen.

Ein nicht diagnostizierter EoE setzt Sie auch einem Risiko für Ernährungsprobleme oder psychische Störungen aus.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie glauben, dass Sie EoE haben könnten. Eine genaue Diagnose ist ein Schlüsselfaktor für die erfolgreiche Behandlung Ihrer Symptome und die Verbesserung Ihrer Lebensqualität.

Redaktionelle Quellen und Faktencheck

Weniger anzeigen