Der Verbraucherleitfaden zur Telemedizin bei CED

Alles, was Sie über Telemedizin bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa wissen müssen.

medizinisch überprüft

T erCOVID-19-Pandemie hat die medizinische Versorgung von Ärzten verändert, was eine gute Nachricht für Menschen ist, die mit chronischen Erkrankungen wie entzündlichen Darmerkrankungen IBD umgehen. Das Aufkommen der Telemedizin hat es für Menschen mit Morbus Crohn einfacher denn je gemacht oderColitis ulcerosa UC um ihren Arzt aufzusuchen, um neue oder sich verschlechternde Symptome zu melden oder eine Frage zu Medikamenten zu stellen.

Du fragst dich vielleicht, wie Telemedizin für CEDfunktioniert und wenn es für Sie richtig ist. Everyday Health kann helfen. Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über Telemedizin bei CED wissen müssen.

5 wesentliche Fakten über Telemedizin bei CED

Hier ist, was Sie wissen müssen, bevor Sie entscheiden, ob Telemedizin bei CED das Richtige für Sie ist.

Die Vor- und Nachteile der Telemedizin bei CED

Noch nicht sicher, ob Telemedizin das Richtige für Sie ist? Hier erfahren Sie, ob Ihr Termin virtuell durchgeführt werden kann oder ob ein persönlicher Besuch erforderlich ist – oder ob Sie in die Notaufnahme gehen sollten.


Unsere Experten beantworten häufige Fragen zur Telemedizin bei CED

Everyday Health hat zwei führende Gastroenterologen angezapft, die sich auf CED spezialisiert haben – Cohen und Aline Charabaty, MD, Direktor des CED-Zentrums im Sibley Memorial Hospital von Johns Hopkins Medicine – um die wichtigsten Fragen zu beantworten, die Patienten zu Telemedizin und CED stellen.

Nächste Schritte: Entscheidungen zur IBD-Behandlung mit Telemedizin treffen

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast viel gelernt über Telemedizin für CED. Also was kommt als nächstes für dich?

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um über Ihre aktuelle IBD-Behandlung nachzudenken und überlegen Sie, ob es für Sie sinnvoll ist, Telemedizin auszuprobieren.

Selbstreflexion

  1. Sind Sie mit Ihrer aktuellen IBD-Behandlung und Ihrem Arzt zufrieden?
  2. Fällt es Ihnen leicht oder schwer zu kommunizieren, wenn Sie sich mit Ihrem Arzt treffen?
  3. Reisen Sie weit, um einen Gastroenterologen aufzusuchen?
  4. Müssen Sie bei Ihrem Arztbesuch immer eine körperliche Untersuchung durchführen?
  5. Was ist in der Regel der Grund für Ihre Besuche? Sollen Routinebehandlungen besprochen werden, z. B. die Behandlung von Medikamenten oder ein Update zu Ihren Symptomen?
  6. Haben Sie Termine aufgrund gesundheitlicher Bedenken, wie z. B. des COVID-19-Risikos, verschoben oder abgesagt?
  7. Haben Sie häufig andere Hürden wie Zeitbeschränkungen, die Sie daran hindern, Vorsorgeuntersuchungen zu planen?

6 Möglichkeiten, sich auf Ihren Termin vorzubereiten

Genau wie bei einem persönlichen Termin ist es wichtig, sich auf Ihren Telemedizin-Besuch vorzubereiten. Hier ist, was Charabaty und Cohen empfehlen.

  1. Wenden Sie sich an Ihre Versicherung:Stellen Sie sicher, dass Ihre Krankenversicherung Telemedizin abdeckt, damit Ihnen keine überraschenden Kosten entstehen.
  2. Sammeln Sie wichtige Informationen:Kennen Sie Ihre Krankengeschichte einschließlich schwerer Krankheiten oder Operationen, führen Sie eine Liste der Medikamente, die Sie derzeit einnehmen einschließlich Dosierungen und notieren Sie Ihre Symptome und wann sie begannen.
  3. Schreiben Sie alle Ihre Fragen auf: Genau wie bei einem persönlichen Besuch kann es schwierig sein, sich alle Ihre Fragen zu merken, also notieren Sie sie unbedingt.
  4. Mach Bilder :Wenn Sie körperliche Symptome wie einen Hautausschlag haben, machen Sie ein Foto, damit Sie es Ihrem Arzt während Ihres Telemedizin-Besuchs zeigen können.
  5. Testen Sie Ihre Technologie:Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung, stellen Sie sicher, dass die von Ihnen verwendete App funktioniert, und testen Sie Ihre Webcam und Ihr Mikrofon.
  6. Suchen Sie einen ruhigen Platz:Sie möchten an einem Ort sein, an dem Sie Privatsphäre haben und nicht gestört werden. Idealerweise sollte der Raum ruhig und gut beleuchtet sein, damit Ihr Arzt Sie deutlich hören und sehen kann.